Doppeltraktion, aus dem leben einer modelleisenbahn  
Home Anlage Rollendes Tipps Links Kontakt Memories Bilder Archiv RSS Feed

 

Österreich-Ungarn
Die „gute“ alte Zeit

Nein, hier geht es nicht um die Monarchie – sondern um den Besuch der ungarischen Verwandten im Eisenbahnmuseum Straßhof.

 

Dabei bekommt man erst vor Augen geführt, das geich nicht gleich ist. Zu Besuch sind eine 17c und eine 109.

 

 

Und Sie treffen auf Ihre Schwestern aus Straßhof

 

 

Und mitten in den Rauchschwaden sieht man die ungarische Lokmannschaft Erinnerungsfots an diesen denkwürdigen Tag schießen.

Sehr zu unserer Freude mussten die Ungarn zuerst mal auf die Drehscheibe um gedreht zu werden. Da die Bremsen bei der Drehscheibe nicht funktionierten kamen die Fotografen zu einigen schönen Bildern während der Extrarunden (oder war da vielleicht Absicht dahinter?). Zuerst war die 17c an der Reihe und dann die 109, wobei der Rangierer der ÖBB schon mal dezenter gekleidet sein könnte. Das Signalgelb macht sich nicht gut auf Dampfloks.

Dann standen die Dampfloks Baureihenweise gekuppelt für Führerstandsmitfahrten zur Verfügung. Und so im Tandem merkt man erst, was ein bischen Farbe optisch ausmacht.

Der Besuch war nur der Auftakt und am nächsten Tag ging es mit 2 Sonderzügen von Wien Süd nach Mürzzuschlag. Bei der Abfahrt hatte man das Gefühl, so eine 17c Doppeltraktion schlägt eine Taurus um Längen – dass ist aber leider nur Show.

 

Und wenn man die 109er bei der Ausfahrt verfolgt kann man sich vorstellen, wie froh die Anrainer über Elektrolokomotiven sind.
Solche Fahrzeugparaden könnte es ruhig öfter geben.

Ihr Doppel Traktion Team